Cologne (In the City)

Samstag, 25. März 2017

Süßkartoffel-Waffel

Am Donnerstag schaffte es unsere kleine Ex-Uni-Gruppe mal wieder, Essen zu gehen. Wir waren im Cinenova-Café.

 photo BB0643-Cinenova_Cafe_Suesskartoffelwaffel_23-03-2017_450_zpskwmwky7r.jpg

>Meine Wahl: ich orderte die Süßkartoffel-Waffel mit Lachs und Salat<

Für ein paar Kölsch in der Braustelle reichte die Zeit dann auch noch.

Montag, 20. März 2017

Spaziergang im Kölner Süden (III)

Am Sonntag war das Wetter nicht allzu berauschend. Ich machte nachmittags nur einen ca. 7,5 km langen Spaziergang durch die südlichen Kölner Stadtteile Rodenkirchen, Weiss und Sürth. Erstaunlicherweise regnete es nicht, und selten gab es sogar etwas Sonne. Am großen Fluss waren verhältnismäßig viele Spaziergänger unterwegs.

 photo 3958DT-Rodenkirchen_450_zpspavzidwr.jpg

>Rodenkirchen, unten: Dachspeicherfenster eines Hauses<

 photo 3959-Dachspeicherfenster_Rodenkirchen_450_zpsarsoiswy.jpg


 photo 3965-Rhein_Rodenkirchen_450_zpss2jwqds7.jpg

>Ziemlich viel Wasser im Rhein, aber noch kein Hochwasser<


 photo 3972-Rheinbogenlandschaft_N_Weiss_450_zpsynaq8ia0.jpg

>Wenn man Rodenkirchen im Osten verläßt, kommt man zum Rheinbogen bei Köln-Weiss. Diese Gegend ist "relativ sicher" vor Bebauung, denn sie ist hochwassergefährdet. Am Rande von Weiss verläuft hier ein Hochwasserdamm (siehe Photo unten). Eine Tafel verrät, dass hier - mindestens anderthalb Kilometer vom Rheinufer entfernt - das Hochwasser in den 1990er Jahren schon mal war.<

 photo 3976-Hochwasserwall_N_Weiss_450_zpsncdxfd1y.jpg


 photo 3981-Haeuser_Weiss_450_zpsafvojv2i.jpg

>Häuser, Kapelle und Blick auf den Rhein in Köln-Weiss<

 photo 3984-Kapelle_Weiss_450_zpsrulijmrx.jpg


 photo 3987-Rhein_Weiss_450_zps4kx1i6is.jpg


 photo 3996-Burghof_Suerth_450_zpsx5elgszo.jpg

>In Köln-Sürth ging ich wieder mal durch das alte Dorf-Ensemble mit Burghof und Kirche.<

 photo 3999-Kirche_Suerth_450_zpsixtxalwu.jpg

Sand für meine Balkon-Pflanzen besorgte ich im Übrigen auch wieder.

Mittwoch, 15. März 2017

Nicht gewollter Ärger

Ich brauche eine Zahnkrone. Gestern musste ich zur Zahnärztin laufen, nur weil ich letztens mein „Bonus-Heft“ vergessen hatte und keinen Vorsorge-Stempel für 2016 drin hatte. Den brauche ich aber für den Antrag für die Krankenkasse. Da war ich dann heute, das war auch Warterei, denn in der Mittagspause laufen natürlich alle in der City Beschäftigten zur Krankenkasse, wenn da etwas zu regeln ist.

Außerdem ist mein Abfluss Küche/Bad verstopft. Das Wasser steht dort in den Wasch-/Spülbecken – theoretisch jedenfalls. Praktisch ist aber das Metallrohr im Bad am tiefsten Punkt mittlerweile total durchgerostet, da diesem ursprünglich mal deutlich kleineren Loch mein Chemie-Einsatz in den letzten Wochen wohl zugesetzt hat. Also gibt es nun eine irreguläre Entwässerung. Dieses Rohr muss eindeutig ausgetauscht werden.

Neulich fummelte ich – mit bösen Vorahnungen - die Kunststoff-Rohrleitungen in der Küche auseinander, aber die Verstopfung ist nicht in diesen Außen-Rohrleitungen, sondern in der Wand. War ja klar, dass ich die Kunststoff-Rohrleitungen nicht mehr wasserdicht zusammengebaut bekommen habe, denn zum Beispiel ist ein Dichtungsring gerissen.

Nun haben wir hier also zwei undichte Rohrsysteme und einen nicht funktionierenden Hauptabfluss für diese Systeme.

Ich habe jetzt den Vermieter verständigt, der den hier hausüblichen Wartungsdienst verständigt hat. Vielleicht kommt am Freitag ein Termin zustande.

Montag, 27. Februar 2017

Balkonbepflanzung

Ich fühle mich etwas krank. Es liegt wohl daran, dass ich am Freitag nichtsahnend ein Büro betreten habe, in dem sich hungrige Viren in größerer Zahl aufhielten. Außerdem laufen draußen überall nervige Karnevalsanhänger rum, wodurch meine Lust auf irgendwelche Außenaktivitäten sowieso stark gelähmt wird.

Den trostlosen Zustand auf meinem Balkon habe ich in den letzten Tagen durch einige Einkäufe halbwegs günstiger Frühlingsblüher etwas behoben:

 photo BB0631_Balkon_02_2017_450_zpsww8iwmrs.jpg

>Da wachsen jetzt verschiedenfarbige Primeln, Hyazinthen und Traubenhyazinthen, Nazissen und Tausenschön, aber auch Schnittlauch und Rosmarin<

Außerdem habe ich noch alle möglichen Samen und Knollen verbuddelt – aber daraus wird selten etwas Gescheihtes.

Es bleibt aber noch viel zu tun, nur sollte es vorher weniger Frostgefahr geben.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Ekliges Wetter

.... momentan.

Ich hatte heute frei, um mich jeglichen Karneval-Trubels entziehen zu können. Ich kaufte dennoch etwas ein, sah, dass in manchen Kneipen schon mittags viel los war.

 photo BB0625-Volksgartenstrasse_02_23-02-2017_zpswmiztple.jpg

>Nass, hier in der Volksgartenstraße, Köln-Südstadt<

Kraniche zogen über die Stadt, bildeten Formationen.

Montag, 13. Februar 2017

Spaziergang am Kölner Rheinufer

In Anbetracht des Sonnenscheins musste ich – trotz Kneipenbesuch gestern Nacht – doch mal an die frische Luft. Ich erinnerte mich auch daran, dass ich Sand für meine Blumenkästen haben möchte, um die Standorte teilweise „magerer“ zu gestalten.

Für Sand muss man – von meinem Home aus am einfachsten - auf die andere Rheinseite (den nächstgelegenen Spielplatz fasste ich nicht ins Auge).

 photo 687-Unischiff_Rodenkirchener_Bruecke_zpszwkb4rrd.jpg

>Auf "meiner" Rheinseite ist das Ufer durchweg befestigt, Sand gibt es da nicht. Diverse alte Kähne und Fluss-Restaurants gibt es hier. Das Schiff oben wird von der Universität unterhalten. Unten sieht man die "Alte Liebe" bei Rodenkirchen.<

 photo 693-Alte_Liebe_Rodenkirchen_zpsmsdhr5eh.jpg

Da ich den Aufgang zur „ersten“ Brücke (Südbrücke) verpasste, überquerte ich den Rhein dann auf der Rodenkirchener Brücke.

 photo 697-Uferview_Rodenkirchener_Bruecke_zpsijqnipbp.jpg

>Blick von der Rodenkirchener Brücke. Es wäre möglich, dass ich zum allerersten Mal über diese Brücke gegangen bin.<

Auf der anderen Seite ist der "Gleithang". Dort gibt es ausgedehnte Wiesen und Schotterflächen.

 photo 700-Suedbruecke_zpsmbpktzup.jpg

Es gibt Buhnen, die in den Fluss rein ragen, rückwärtig sedimentiert dort Sand. Ich grub ein paar Kilo ab und packte sie in meinen Rucksack. Dann ging's weiter.

Unweit der Südbrücke verliess ich den Auenbereich und machte einen Abstecher in die interessante Straße "Am Schnellert".

 photo 707-Fabrik_Schuette_zpsmzidefnw.jpg

>Fabrikgebäude Fa. Schütte<


 photo 727-Am_Schnellert_Steil_Deutz_zpsk6kft2sz.jpg

>Am Schnellert. Hier gibt es einen Schrottplatz, einen Holzhandel, Bahngleise, Kräne, alte Gemäuer, Graffiti.<

 photo 716-Graffiti_Am_Schnellert_Steil_Deutz_zpsygfqpyec.jpg


 photo 717-Fabrikhalle_Am_Schnellert_Deutz_zpszqag8oxd.jpg


 photo 726-Taube_Ruine_Am_Schnellert_Deutz_zpsncmzv3nv.jpg

Über die Südbrücke ging's zu Fuß wieder nach Hause. Von hier hat man einen tollen Blick auf die Kranhäuser:

 photo 732-View_Kranhaeuser_zpsedtp8wzy.jpg

Der Spaziergang war dann doch 9,5 km lang. Viele andere Spaziergänger waren auch unterwegs.

Point gesetzt am Schrottplatz auf der Weltkarte bei stories-and-places.com.

Samstag, 4. Februar 2017

Dies und das

Der samstägliche Einkaufsbummel in der Kölner Südstadt, oft nehme ich eine Standardroute, erst in Richtung des öffentlichen Bücherschranks und der Altglascontainer in der Volksgartenstraße, dann durch die Merowinger Straße zu Lidl (um u.a. insbesondere Tabak einzukaufen), dann über den Chlodwigplatz mit der Merzenich-Bäckerei in die Severinstraße z.B. nach Aldi und über die kleinen Gäßchen wie An St. Magdalenen zurück nach Hause.

Strukturwandel nehme ich gelegentlich wahr, z.B. schliesst in Kürze die bankrott gegangene Kette Strauss Innovation Ihre Filiale in 1a-Qualitätslage am Chlodwigplatz.

 photo BB0613-Chlodwigplatz_01_Strauss_04-02-2017_zpsevxv8bks.jpg

>Strauss-Filiale, Chlodwigplatz/Ring, Köln-Südstadt<

Wer zieht dann ein?? Das scheint bislang noch nicht mal für die schon vor geraumer Zeit geräumte, nicht allzu weit entfernte Kaisers-Filiale am Severinskirchplatz geklärt zu sein.

Seit vielen Jahren saniert man am Chlodwigplatz herum. Im Moment sind bemerkenswert wenige Absperrgitter, Baufahrzeuge und Ähnliches zu sehen. Um die Platanen hat man kürzlich einige kreisförmige Sitzbänke hingestellt, nachdem der Platz vor der Torburg ein neues Steinpflaster bekam. Im Prinzip eine gute Idee, aber ob die Sitzbänke angenommen werden, kann von den Tauben und möglicherweise erforderlichen Intensiv-Reinigungsintervallen abhängen, denn diese Tiere sitzen gern mal da oben in den Bäumen und kacken hemmungslos, vielleicht sogar gezielt absichtlich, herunter.

 photo BB0614-Chlodwigplatz_03_Sitzbaenke_04-02-2017_zpslns35jn8.jpg

>Sitzbänke, Chlodwigplatz; Blick Richtung Bonner Straße<

Mein Vater wurde gestern nach einem Monat mit diversen ergotherapeutischen Maßnahmen zwecks Förderung seiner "Alltagstauglichkeit" aus dem Krankenhaus entlassen. Mein Bruder brachte ihn per Taxi nach Hause. Auch wurde inzwischen eine Pflegestufe 2 festgesetzt, was mehr Geld von der Krankenkasse bringt. Mal sehen, wie es weiter geht. Vermutlich sollte mindestens eine Haushaltshilfe für's "Grobe" installiert werden, um in Küche, Bad, Klo für mehr Hygiene zu sorgen.

Mittwoch, 1. Februar 2017

Alles morsch

Ich war gerade dabei, am Schreibtisch an einem Problem zu "knabbern", da brach mir ein Stück Zahn weg. Vermutlich habe ich die Zähne wieder zu stark zusammengebissen. Letztens, im November, sagte meine Zahnärztin schon, dass weitere Erosionsschäden an meinen Zähnen zukünftig unbedingt verhindert werden sollten und ich wohl ziemlich viel Kieferarbeit auch des nachts leisten würde (mir ist das nicht so bewusst, aber es kann gut sein). Deshalb war damals schon so eine Art Beissprothese geplant, die ich nachts tragen soll.

Nun ja, das Problem gehen wir jetzt an, Abdrücke wurden genommen.

 photo BB0609-Maybachstr_02_01-02-2017_zpsl5q6ypve.jpg

>Schmuddelmotiv Maybachstraße, Köln-City<

Der Zahn muss auch noch repariert werden, ob mit Füllung oder mit Krone ist noch nicht klar, denn es gibt auch ein Kariesproblem, dass sich bis zur Zahnwurzel runter zieht und heute nicht behoben werden konnte, weil die Betäubungsspritzen nicht ausreichend wirkten. Wir versuchen es morgen noch einmal.

Ein Spitzentag war es heute jedenfalls nicht (und morgen wird es auch keiner werden).

Freitag, 27. Januar 2017

Kölner Kinoszene

Gestern war ich das erste Mal in dem neuen altehrwürdigen Filmpalast am Ring, der Mitte Dezember 2016 nach 6 Jahren Leerstand und Totalsanierung mit 8 Kinosälen und zusammen 1.400 Plätzen wieder aufgemacht hat. Das Kino-Erlebnis war schon voll in Ordnung, und hier ist insbesondere dem Cinedom wohl echte Konkurrenz erwachsen.

Allerdings hat mich der Kinobesuch 8,50 € gekostet – und das ist vergleichsweise recht viel für einen normalen Donnerstagsfilm in einem 100/150-Plätze-Kinosaal. Der Cinedom wäre allerdings noch teurer gekommen.

Nun, mal sehen, wie sich die Kinolandschaft entwickeln wird. Dass nun mehrere 1.000 Besucher zusätzlich täglich die Kinos besuchen, wird sich wohl der größte Phantast nicht erträumt haben.

Sonntag, 8. Januar 2017

Kein Schnee

In der Kölner City schneite es gestern nicht.

 photo BB0601-Kartaeusergasse_01_07-01-2017_zpsjfcf8j42.jpg

>Am Kartäuserwall, Köln-Südstadt, gestern Mittag<

Gleichwohl, bei um die 0 Grad, etwas Regen am Nachmittag und gefrorenem Untergrund, hielt ich es abends in Anbetracht des nass wirkenden Bodens und der Eisglatt-Bilder andernorts in den Medien nicht für klug, das Haus zu verlassen. Es gibt hier zu viele schlecht beleuchtete Weg-Passagen und Treppenstufen, und ein gebrochenes Bein kann niemand gebrauchen.

Der avisierte Kneipenbesuch in einem anderen Stadtteil muss daher warten.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Kino (II)
Das ist immerhin ein gutes Zeichen, da ich doch gemeinhin...
Treibgut - Di, 28. Mrz, 21:09
sie haben gar nix angestellt,...
sie haben gar nix angestellt, aber die filme, bei denen...
la-mamma - Di, 28. Mrz, 13:02
Kino
... oje, was habe ich da bloß wieder angestellt?
Treibgut - Mo, 27. Mrz, 00:30
der kommentar passt jetzt...
der kommentar passt jetzt überhaupt nicht zum...
la-mamma - So, 26. Mrz, 21:26
Ein schöner Spaziergang...
Ein schöner Spaziergang bei schönstem Wetter...
"Fraukografie" (Gast) - Fr, 24. Mrz, 09:43
Dinge, die die Welt nicht...
Dinge, die die Welt nicht braucht. :-( Wir haben nächste...
"Fraukografie" (Gast) - Fr, 24. Mrz, 09:40
Stimmt
... aber ich wohne nun ja schon selbst seit 17 Jahren...
Treibgut - Di, 21. Mrz, 00:11
Oh nein, das sind immer...
Oh nein, das sind immer so Sachen, die kann man nicht...
Lady Saville - Mo, 20. Mrz, 11:43

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


Der Himmel wird warten


T2Trainspotting


Karl Marx


Neruda


Silence


Liebe in der Stadt


Lion


The Salesman


Elle


Choices (Kulturzeitschrift)


Zabriskie Point


BlowUp


Beruf: Reporter


Der Übergang

Lesestoff


GPM-Titelthema: Es liegt was in der Luft - Eine neue Friedensbewegung gegen neue Bedrohungen


Virus (Zeitschrift)


GR-Titelthema: Luthers Land


Andrea Hirata
Die Regenbogen-Truppe


WWF-Magazin: UNESCO-Weltnaturerbe - Alles heile Welt?


GPN-Thema: Operation Smartphone


Audio Video Foto Bild (Zeitschrift)


Justin Cronin
Der Übergang


Clive Barker
Die Buecher des Blutes I - III


Reiseführer Laos


Dai Sijie
Wie ein Wanderer in einer mondlosen Nacht


Reiseführer Kambodscha Laos


Emily St. John Mandel
Das Licht der letzten Tage


Juan Marsé
Der Zauber von Shanghai


Atiq Rahimi
Stein der Geduld

Music


Clara Haberkamp Trio
Orange Blossom


Magic Moments 9: In the Spirit of Jazz (Compilation)


Magic Moments 8: Sing Hallelujah (Compilation)


Olivia Trummer
Fly Now


Agnes Obel
Citizen Of Glass


Clara Haberkamp Trio in concert


Verve & Blue Note Today 2016


Clara Engel
Secret Beasts


Pelander
Time


Hope Sandoval & The Warm Inventions
Until The Hunter


Musikzeitschrift: Eclipsed


Musikzeitschrift: JazzThing


Blood Ceremony
Lord of Misrule


Magma in concert


Gazpacho
Molok

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4126 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Mi, 29. Mrz, 00:59


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 6 
 8 
10
11
14
16
17
22
23
24
28
30
31
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren