Samstag, 14. April 2018

Kölner Südstadt-Weinberg

An der Severinstorburg nahm der Kölner Weinberg, nur etwa 150 m Luftlinie von meinem Zuhause entfernt, heute Gestalt an:

Frische Stöcke, an denen der Wein hochranken soll, wurden gesetzt, die ersten (oder alle?) Weinpflanzen eingebaut.

Die städtischen Bedenkenträger hatten lange dagegen gehalten, zuletzt im Januar Steinschlaggefahr reklamiert.

Nun sehen wir mal, ob und wie der Wein dort wächst. Hanglage, südexponiert, Stickstoffdüngung durch Wildpinkler – was will man mehr?

Für alle Kölner wird das geernete Tröpfchen wohl nicht reichen, aber immerhin gibt es Ersatz für die in 2012 gefällten Reben des „Klein Kölnhausener Zuckerberg's“.

Trackback URL:
https://treibgut.twoday.net/stories/1022649502/modTrackback

bonanzaMARGOT - Sonntag, 15. April 2018, 14:07

wanderst du nicht etwas viel?
ich unternahm nur jedes jahr eine, höchstens zwei fahrradreisen pro jahr... die letzten ca. 20 jahre. ich erlebte dabei soviel wunderbare sachen, vor allem, was die orte und landschaften anging, die ich durchstreifte. aber was blieb davon wirklich hängen, frage ich mich mitunter.
klar, immer noch jede menge. und es war verdammt gut, dass ich das alles für mich selbst machte.
worauf ich hinaus will - dass man einsamkeit mit diesen wanderungen oder reisen nicht wirklich in den griff bekommt.
okay, blödsinn, entschuldige. es war nur so ein gefühl, das mir sagte, dass du vor irgendwas wegwanderst...
ich weiß ein wenig, wovon ich rede.

Treibgut - Sonntag, 15. April 2018, 23:02

Wanderungen

... ich glaube, allein durch die Pampa zu wandern, ist keine gute Methode, Einsamkeit zu bekämpfen. Methodisch noch blödsinniger als in die Kneipe zu gehen und Bier zu trinken.

Ich möchte hier aber dementieren, aus Einsamkeit zu wandern. Mir gefällt das, und ich betrachte es als Ausgleich für meine Bürotätigkeit im Arbeitsleben.
bonanzaMARGOT - Montag, 16. April 2018, 05:53

stimmt - allemal besser, als sich in der kneipe die kante zu geben.
ich sollte mich auch um einen ausgleich zum büro kümmern...
Treibgut - Montag, 16. April 2018, 16:31

... du hast doch ein Fahrrad gekauft!?
bonanzaMARGOT - Dienstag, 17. April 2018, 04:37

ja, ich habe sogar zwei beine...
so ein bisschen fahrrad fahren ist noch kein ausgleich zum büroalltag.
Treibgut - Dienstag, 17. April 2018, 22:25

.... das kannst du auch nicht ausgleichen, es sei denn, du gehst jeden zweiten Tag z.B. in die Muckibude oder schwimmen. Jetzt im Sommer kannst du natürlich auch mehr Fahrrad fahren.
bonanzaMARGOT - Mittwoch, 18. April 2018, 04:49

in der berliner innenstadt radfahren ist zwar zweckmäßig aber keine große freude. dann eher regelmäßig schwimmen gehen in den sommermonaten.
schlafmuetze - Sonntag, 15. April 2018, 18:20

Hallo Treibgut :-)

Ich habe mir den Artikel über die gefällten Reben durchgelesen. Keine Ahnung, wie man das bei euch politisch einordnen muß. Aber generell geht mir diese Kleinkariert- und Beschränktheit von Lokalpolitikern auf den Keks. Man hätte doch sicher eine bessere Lösung finden können, wenn man gewollt hätte.
Halt uns mal auf dem laufenden, wie die Reben sich entwickeln.
Grüßli :-)

Treibgut - Sonntag, 15. April 2018, 23:04

ja wahrscheinlich, aber man wollte nicht; vermutlich hätte es auch deutlich mehr gekostet.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

... och, mir gefallen...
... och, mir gefallen Hexen eigentlich ganz gut, jedenfalls...
Treibgut - Do, 26. Apr, 21:59
ich würde auch zu...
ich würde auch zu el bar tendieren - liegt näher...
bonanzaMARGOT - Do, 26. Apr, 05:27
„El Bar”...
„El Bar” war für mich auch ein schönes...
C. Araxe - Mi, 25. Apr, 22:40
natürlich habe ich...
natürlich habe ich etwas übertrieben. aber...
bonanzaMARGOT - Mi, 25. Apr, 04:34
... es ist aber für...
... es ist aber für nix gut, oder? Jedenfalls...
Treibgut - Di, 24. Apr, 21:52
9 kölsch... die...
9 kölsch... die trinke ich dir in der mittagspause.
bonanzaMARGOT - Di, 24. Apr, 05:24
romy schneider war nie...
romy schneider war nie mein fall. manchmal sind es...
bonanzaMARGOT - Sa, 21. Apr, 08:37
Die von mir sehr geschätzte...
Die von mir sehr geschätzte Band Messer hat ja...
C. Araxe - Do, 19. Apr, 22:55

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


3 Tage in Quiberon


Transit


Das Mädchen aus dem Norden


Vor dem Frühling


Choices (Meinungsmagazin)


Zwei Herren im Anzug


The Florida Project

Lesestoff


Han Kang
Die Vegetarierin


GPM-Thema: Wir Seeleute


WWF-Magazin: Im freien Fluss


Orhan Pamuk
Diese Fremdheit in mir


Gustave Flaubert
Reisetagebuch aus Ägypten


Robert Jackson Bennett
Die Stadt der Tausend Treppen


Fabio Geda
Im Meer schwimmen Krokodile


Francois Lelord
Hector und die Suche nach dem Paradies

Music


Eclipsed (Rock Magazin)


Lean Year


Galley Beggar
Heathen Hymns


Wucan
Reap The Storm


Esben And The Witch
Older Terrors


Hey Colossus
The Guillotine


Gemma Ray
The Exodus Suite

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4519 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Do, 26. Apr, 21:59


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

April 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 5 
 7 
10
11
12
20
21
22
24
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren