Sonntag, 18. November 2018

Meine Woche (KW 46)


Getan: Gearbeitet, eingekauft, Basketball gespielt, Smartphone in Betrieb genommen, beim Friseur und im Kino gewesen, Vater besucht in der Seniorenresidenz, Spaziergang gemacht in Köln (Bericht folgt).

Gesehen: im Kino „In My Room“, TV ohne Highlights.

Gehört: Eloy, Witchcraft, Witch Mountain, Wucan.

Gelesen: in Kim Stanley Robinson's SF-Roman „New York 2140“, im Kölner Stadtanzeiger und in der Rock-Zeitschrift Eclipsed.

Gegessen: es ist mal wieder Hühnersuppe angesagt.

Getrunken: fast nur Kaffee und Tee.

Gefunden, verloren: gekauften Tabak bereits im Geschäft nicht mitgenommen.

Gekauft: z.B. eine neue, externe 1-TB-Festplatte für meine Datensicherung.

Gestaunt, gelacht: ---

Gefreut: die Smartphone-Inbetriebnahme über WLAN funktionierte recht reibungslos.

Gewünscht: noch viel-viel mehr Freizeit.

Gefühlt: etwas gestresst.

Gemessen: Geräuschpegel zu Hause heute gegen 23:15 Uhr = 26.3 dB (5-Minuten-Mittelwert; der Wert ist irgendwo zwischen dem Ticken einer Uhr und Flüstern angesiedelt). Manche Apps sind ganz interessant, aber diese beispielsweise speichert das Ergebnis nicht, weshalb man unterwegs einen Notizblock bräuchte.

Gedacht in Anbetracht alter Familienphotos: alles versinkt im Staub der Jahrzehnte.

Geärgert, gefrustet, genervt: bei mancher Entscheidungsfindung komme ich einfach nicht vortan.

Fazit: anstrengende Woche.


Die Links verweisen auf meine Beiträge in anderen Blogs.

Sonntag, 11. November 2018

Meine Woche (KW 45)


Getan: Gearbeitet, eingekauft, oft im Kino gewesen, Vater besucht in der Seniorenresidenz.

Gesehen: im Kino „Der Trafikant“, „The Guilty“ und „25 km/h“, im TV „Abenteuer Erde: Auf Leben und Tod“ (WDR); u.a. wurde gezeigt, wie Goldmakrelen und Fregattvögel einen kompletten Schwarm Fliegender Fische vernichten. „Quarks: Gefährliches Erbe - wie wir die Folgen des Bergbaus bewältigen“ (WDR).

Gehört: The Electric Family, Electrelane, Elektrostar, Eloy, Lucifer's Friend, USX, Witchcraft.

Gelesen: zu Ende gelesen Andreas Brandhorst's Space-Opera-Roman „Das Arkonadia Rätsel“ und in den Zeitschriften Eclipsed und Greenpeace Magazin.

Gegessen: am Dienstag gab es in der Kantine „Hirschkeule mit Spätzle und Rosenkohl“ - eine seltene, etwas teurere Speise, aber der Hirsch schmeckte gut.

Getrunken: Kaffee und Tee.

Gefunden: im öffentlichen Bücherschrank den Roman „Land meines Herzens“ von Anchee Min und den Roman „Memoiren einer unrealistischen Frau“ von Sahar Khalifa.

Verloren: ---

Gekauft: SIM-Karte.

Gestaunt, gelacht: ---

Gefreut: VG Köln hat Fahrverbote für Dieselautos in Köln und Bonn verhängt.

Gewünscht: noch viel-viel mehr Freizeit.

Gefühlt: o.k.

Gedacht: in Anbetracht des Sachverhaltes, dass so manche Tiere auf der Roten Liste stehen, ist es ein Ärgernis, wenn diese sich gegenseitig auffressen.

Geärgert: Abholung des Smartphones am Samstag verpasst.

Gefrustet, genervt: ---

Fazit: passable Woche.


Die Links verweisen auf meine Beiträge in anderen Blogs.

Kölner Dörfer - Eine Wanderung um Zündorf, Langel und Wahn

Am vorherigen Sonntag. Köln besteht nicht nur aus alten Kirchen, Wohnvierteln, Straßen und häßlichen Gewerbegebieten. Im äußersten Südosten wirkt es sogar eher ländlich, es gibt dort sogar noch unverbauten Raum, wo allerdings „nix“ zu sehen ist.

>Köln-Zündorf<

Ich wanderte dort 13 km auf dieser Strecke. Am attraktivsten ist es allerdings am Rhein.

Bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh gibt es den ausführlicheren Bericht mit mehr Photos zu sehen.

Donnerstag, 1. November 2018

Wanderung Hellenbachtal

Vor anderthalb Woche. Der höchstens 10 km lange Hellenbach hat vorwiegend am Ende der letzten Eiszeit ein weites sanftes Tal geschaffen. Er mündet in Sinzig in die Ahr, die ihrerseits 2,5 km weiter in den Rhein mündet.

Vorwiegend alte Streuobstwiesen sind es, die eine Wanderung an den Hängen des Hellenbachtals lohnend machen können.

Bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh könnt ihr mehr Eindrücke von dieser Wanderung sehen.

Montag, 29. Oktober 2018

Info

Auf diesem Blog gibt es einstweilen fast nur noch Wanderinfos.

Anderes siehe bei: magiclandscapes.blogspot.com.

Sonntag, 28. Oktober 2018

Ahrtal-Wanderung Dernau – Rotweinwanderweg – Bad Neuenahr

Es ist schon wieder zwei Wochen her, dass ich diese etwa 14,5 km lange Wanderung machte. Ich startete wieder in Dernau, ging aber in die andere, nordöstliche Richtung, die zur Ahr-Mündung in den Rhein führt. Dieser Teil des Weges ist moderater, ohne Felspartien.

>Blick auf ein Hotel bei Altenahr, Ahrtal<

Bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh könnt ihr den Tourbericht angucken.

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Ahrtal-Wanderung Dernau – Mayschoß - Altenahr

Eine Freitagswanderung, die bereits vor knapp zwei Wochen statt fand. Ich hatte mir wieder frei genommen, denn die letzten schönen Tage des Jahres – das muss man nutzen. Ich fuhr mit der Bahn nach Dernau.

Im Ahrtal durch die Weinberge. Das ist toll im Oktober. Dafür sollte man als Kölner immer zwei Oktobertage einplanen.

>Auf dem Gelände der Burgruine Are, Altenahr<

Bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh könnt ihr den Bericht mit mehr Photos ansehen.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Untote
... eben. Dann wird es bis zum Ende aller Tage hier...
Treibgut - Mi, 20. Jun, 01:36
Ich habe das inzwischen...
Ich habe das inzwischen noch weiter eingeschränkt. Aber...
C. Araxe - Di, 19. Jun, 21:27
Hallo, das ist ein kurzes...
Hallo, das ist ein kurzes Heads-Up an die Immernoch-Blogger:...
skydance - Mo, 28. Mai, 19:35
Monsterwünsche für...
Monsterwünsche für die Reise!
C. Araxe - Mo, 14. Mai, 22:04
gute reise!
gute reise!
bonanzaMARGOT - Mo, 14. Mai, 05:09
Gute Reise mit schoensten...
Gute Reise mit schoensten Erlebnissen bei Wunschwetter...
Lo - Sa, 12. Mai, 06:25
eine dame mit so düsteren...
eine dame mit so düsteren phantasien - klingt...
bonanzaMARGOT - Fr, 11. Mai, 08:20
hach, wie schön,...
hach, wie schön, wenn eine reife frau ihren zweiten...
bonanzaMARGOT - So, 6. Mai, 11:56

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


25 km/h


The Guilty

Lesestoff


Andreas Brandhorst
Das Arkonadia Rätsel


Christine Daure-Serfaty
Die Liebenden von Goundafa

Music


Poems For Laila
Dark Timber


Mamiffer
The World Unseen

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4726 Tagen
Zuletzt aktualisiert: So, 18. Nov, 23:55


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Archiv

November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden