Dienstag, 19. Juni 2018

Querverweise

Ich habe beschlossen, dass es hier bis auf Weiteres nur noch Querverweise auf meine neuen Wanderberichte geben wird (nach dem Muster meines vorangegangenen Beitrags).

Bezüglich anderer mehr oder weniger weltbewegender Neuigkeiten verweise ich auf magiclandscapes.blogspot.com. Dort wird es auch die Querverweise auf meine Wanderberichte geben.

Sonntag, 17. Juni 2018

Wandern zwischen Hoffnungsthal und Overath

Bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh habe ich meinen Bericht zur Wanderung am letzten Sonntag gepostet. Es ging ins Bergische Land. Puh, es war sehr schwül.

>Der Weg nach Hove<

Mittwoch, 13. Juni 2018

No News here

Die Berlin-Photos vom letzten Tag müssen leider nach wie vor noch ausgesucht und von mir dort im Blog eingefügt werden.

Immerhin wurde die Reiseroute schon auf einer Karte eingezeichnet und das Verzeichnis der Beiträge dazu erstellt.

----------------------------------------------------

Nachtrag 16.06.:

Einige ausgesuchte Bilder habe ich nun dort auch im Beitrag "Berlin-Spaziergänge (III)" eingebunden.

Montag, 28. Mai 2018

Polen-Reise

Ich bin wohlbehalten wieder in Köln angekommen, Reise gelungen.

Ich berichtete bei dort über die Reise. Einige Berlin-Photos aus den letzten beiden Tagen müssen allerdings noch in den Blog eingefügt werden. Alle Photos entstanden übrigens mit meiner neuen Digicam.

Auf der Rückfahrt machte ich noch Stopps in Magdeburg und ganz kurz in Dortmund.

Samstag, 12. Mai 2018

Auf nach Vilnius

Heute geht's los, die Reise startet.

Das sagt der Wetterbericht bei wetteronline im Moment:

Das Wetter ist ähnlich, vielleicht etwas besser im Moment als in Köln. Hier in Köln ist es im Grunde zu warm, um in Urlaub zu fahren. Da bin ich ja schon verschwitzt, bevor ich überhaupt am Flughafen hier bin. Ich habe es lieber kalt in Köln und fahre dann ins Warme. Naja, kann man nichts machen.

Wenn Technik und Umstände es zulassen, gibt es eine Berichterstattung bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh während der Reise.

Freitag, 11. Mai 2018

Bücherwelten: Die Geschichte von Zeb


Die Kanadierin Margaret Atwood halte ich wohl für eine der größten Schriftstellerinnen forever. „Die Geschichte von Zeb“
(orig.: MaddAddam, 2013) ist der letzte Teil einer Endzeit-Trilogie, zu denen noch „Oryx und Crake“ (2003) sowie „Das Jahr der Flut“ (2009) gehören.

Frau Atwood hat einfach die Gegenwart fortgeschrieben - und diese führt zum Untergang der Zivilisation. Hach, welch ein Scharfblick!

In Rückblenden wird erzählt, wie es dazu kam, und wie es sich so lebt in den Ruinen.

Bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh habe ich noch etwas mehr dazu geschrieben.

Donnerstag, 10. Mai 2018

Eine Eifel-Wanderung zwischen Nettersheim und Bad Münstereifel

Am letzten Sonntag hatten wir tollstes Wetter. Bis zu 24 Grad waren für Nettersheim angesagt. Ich entdeckte einen ansprechenden Lost Place.

>Am Hollerberg<

Den ausführlicheren Bericht mit mehr Photos könnt ihr bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh ansehen.

Sonntag, 6. Mai 2018

Im Kino: Madame Aurora und der Duft von Frühling


Blandine Lenoir's Film erzählt Alltagsgeschichten aus dem Leben einer Frau und Mutter (Agnès Jaoui), von ihren beiden fast erwachsenen Töchtern, die dabei sind, das Haus endgültig zu verlassen und ihrem sozialen Umfeld. Auch geht es um das älter werden, Jobgeschichten und eine sich anbahnende Liebesromanze. 

Es sind starke, selbstbewusste Frauen, die in diesem Film gezeigt werden und ihr Leben in die Hand nehmen; die Männer sind eher Beiwerk. 
<span style="font-family: "verdana" , sans-serif;"

>Eine „bei allem Humor nie albernen und bei aller Emotionalität nie kitschigen Feelgood-Comedy“, resümiert epd-film. Das sehe ich auch so, der Film ist recht gut gelungen. 


Freitag, 4. Mai 2018

Eine Eifel-Wanderung bei Bad Münstereifel

Am letzten Sonntag war es bis zu 23 Grad warm, aber wettertechnisch unsicher. Ab und zu regnete es ein wenig oder nieselte, aber ansonsten hatte ich Glück mit dem Wetter.

Start- und Endpunkt der rd. 15 km langen Wanderung war der Bahnhof in Bad Münstereifel. Den Photo-Bericht habe ich bei Unterwegs.Nahweh.Fernweh hinterlegt.

Mittwoch, 2. Mai 2018

Im Kino: A Beautiful Day


Lynne Ramsay's Film „A Beautiful Day“ erzählt von einem Auftragskiller, der ein junges Mädchen aus einem Edelbordell befreien soll. In seiner oft sentimental-nostalgischen und durchaus nicht übermäßig brutalen Machart kann die Inszenierung weitgehend überzeugen, nur die Geschichte selbst erzählt nicht viel umwerfend Neues. 

Der Protagonist (Joaquin Phoenix) kämpft außerdem mit den Dämonen in seinem Kopf, die in Form von visualisierten kurzen Flashbacks häufiger im Film zu sehen sind.

Eine nachvollziehbare Geschichte zu seiner Vergangenheit wird nicht erzählt, man kann sich aus den Fragmenten nur etwas zusammenreimen. 

Das Ende des Films kann jedoch überzeugen, es erzählt etwas über den etwas merkwürdig anmutenden Filmtitel. 

Die Regisseurin „erzählt ihre sattsam bekannte, arg minimalistische Geschichte als einen assoziativen Albtraum, in dem die Erklärungen nur aus den bekannten Genretopoi bestehen, die in Halbsätzen und Bildfetzen als Interpretationshilfen angeboten werden“, meint kriminalakte

Ich denke mal nicht, dass ich diesen Film irgendwann nochmals sehen muss. 

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Untote
... eben. Dann wird es bis zum Ende aller Tage hier...
Treibgut - Mi, 20. Jun, 01:36
Ich habe das inzwischen...
Ich habe das inzwischen noch weiter eingeschränkt. Aber...
C. Araxe - Di, 19. Jun, 21:27
Hallo, das ist ein kurzes...
Hallo, das ist ein kurzes Heads-Up an die Immernoch-Blogger:...
skydance - Mo, 28. Mai, 19:35
Monsterwünsche für...
Monsterwünsche für die Reise!
C. Araxe - Mo, 14. Mai, 22:04
gute reise!
gute reise!
bonanzaMARGOT - Mo, 14. Mai, 05:09
Gute Reise mit schoensten...
Gute Reise mit schoensten Erlebnissen bei Wunschwetter...
Lo - Sa, 12. Mai, 06:25
eine dame mit so düsteren...
eine dame mit so düsteren phantasien - klingt...
bonanzaMARGOT - Fr, 11. Mai, 08:20
hach, wie schön,...
hach, wie schön, wenn eine reife frau ihren zweiten...
bonanzaMARGOT - So, 6. Mai, 11:56

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


A Madame Aurora und der Duft von Frühling


A Beautiful Day

Lesestoff


Margaret Atwood
Die Geschichte von Zeb


Han Kang
Die Vegetarierin

Music


Lean Year


Galley Beggar
Heathen Hymns

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4578 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Fr, 22. Jun, 20:59


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

Juni 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
14
15
16
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren