Donnerstag, 20. Dezember 2018

Meine Woche (KW 50)


Getan: Gearbeitet, eingekauft, im Kino gewesen, Basketball gespielt, an Weinachtsfeier teilgenommen, mehrmals in Vaters Wohnung einige Gegenstände und Bücher geborgen.

Gesehen: im Kino „Climax“, „Gegen den Strom“ (Bericht folgt).

Gehört: Ain Soph, Aldous Harding, Andrea Schroeder, Emily Jane White, King Crimson, Sumie und bei spotify in einige Alben hineingehört.

Gelesen: in Kim Stanley Robinson's SF-Roman „New York 2140“, im Kölner Stadtanzeiger, im Greenpeace Magazin und in der „Smartphone“.

Gegessen: „gebratenen Zander an Bohnen mit Kartoffelstampf“ sowie einen „Metthappen“ als Vorspeise in der Gastätte „Im Roten Ochsen“, Köln-City. Außerdem ist Hühnersuppe wieder angesagt.

Getrunken: überwiegend Kaffee, auch Mango-Kokos- und Pfefferminztee sowie Kölsch.

Gefunden, geborgen: viele Gewichte und Bücher in Vaters Wohnung. Ich nahm auch einen großen Edelstahl-Kochtopf mit, der größer als mein zuvor größter Kochtopf ist. Das ist insbesondere besser für meine gelegentlich zu kochenden Suppenhühner.

Verloren: ---

Gekauft: nichts über 20 €.

Gestaunt: die ersten Zeugnisse einer kriegerischen Auseinandersetzung in Mitteleuropa sollen erst aus dem Jahr 1250 v. Chr. datieren.

Gelacht, gefreut: ---

Gewünscht: mehr Freizeit.

Gefühlt: kalt und ausgeglichen.

Gemessen: ---.

Gedacht: Jahrgang 1929 waren anscheinend Habenichts-Kinder.

Gefrustet: ---.

Genervt: ---.

Geärgert: Gleitsichtbrille defekt.

Fazit: eher mittelmäßige Woche bei für mich zu kaltem Wetter und sogar Schnee am Sonntag.

Trackback URL:
https://treibgut.twoday.net/stories/1022662122/modTrackback

iGing - Freitag, 21. Dezember 2018, 11:21

"Gestaunt: die ersten Zeugnisse einer kriegerischen Auseinandersetzung in Mitteleuropa sollen erst aus dem Jahr 1250 v. Chr. datieren."

Zwar wird es wohl auch vorher schon kriegerische Auseinandersetzungen gegeben haben, aber es lässt bei mir wieder mal den Gedanken aufkommen, dass die Menschen sich vielleicht gar nicht schon immer nur gestritten und bekriegt haben, wie uns immer glauben gemacht wird, sondern dass vielleicht die Grundanlage des Menschen doch eher ist, gut miteinander auszukommen oder sich darum zu bemühen, sich gegenseitig mit gutem Rat und praktischer Hilfestellung zur Seite zu stehen und abzugeben, wenn einer zuviel und ein Anderer zu wenig hat. Wenn es das nämlich schon mal gab, dann ist es auch wieder möglich, und das stimmt mich zuversichtlich.

Treibgut - Mittwoch, 26. Dezember 2018, 00:14

Zuversicht

.... aber Du weißt, dass die Doomsday Clock in diesem Jahr auf 2 Minuten vor 12 gestellt worden ist?
iGing - Mittwoch, 26. Dezember 2018, 01:17

Ja, und das würde bedeuten, dass die un-menschliche Variante des Möglichen die Oberhand gewinnen würde.
Ist eigentlich noch niemandem aufgefallen, dass das Wort "menschlich" ein zutiefst positiv besetztes Wort ist? Weil es eben die Seite des Menschseins beinhaltet, die seinem Wesen am meisten entspricht - die offene, hilfreiche, einander zugewandte ... Dass es nicht dem Wesen eines Wesens entsprechen kann, seinesgleichen auszulöschen, zu misshandeln oder zu missbrauchen, versteht sich eigentlich von selbst. Wenn ein Mensch sich so verhält, ist dies ein Zeichen dafür, dass er sich selbst fremd geworden ist, sich von seinem innersten Kern entfernt hat. Dorthin zurückzufinden, müsste dann alleroberste Priorität haben, um Unheil zu vermeiden.
Treibgut - Mittwoch, 26. Dezember 2018, 23:46

... das ist mir zu viel Ethik und Religion. Krieg gibt es aus meiner Sicht, weil einige wenige Machtmenschen Krieg spielen wollen. Der Rest ist Manipulation der Massen, und die meisten Kriegsteilnehmer waren mehr oder weniger gezwungen, teilzunehmen.

Ich gebe Dir Recht, wenn du sagst, dass "die Grundanlage des Menschen doch eher ist, gut miteinander auszukommen". Das gilt aber anscheinend nicht für alle.
iGing - Donnerstag, 27. Dezember 2018, 09:18

Eine Religion braucht man für dieses Verständnis nicht, und es macht einen Riesenunterschied, ob eine Ethik nur ein theoretisches Konstrukt ist oder ob dem Ganzen eine erfahrbare Wirklichkeit zugrunde liegt. Und die ist dann eben wirklich für alle gleich. Machtbesessenheit etc. erscheint in diesem Licht als reine Ersatzhandlung, die einen inneren Mangel offenbart.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Eine Religion braucht...
Eine Religion braucht man für dieses Verständnis nicht,...
iGing - Do, 27. Dez, 09:18
... das ist mir zu viel...
... das ist mir zu viel Ethik und Religion. Krieg gibt...
Treibgut - Mi, 26. Dez, 23:46
Ja, und das würde bedeuten,...
Ja, und das würde bedeuten, dass die un-menschliche...
iGing - Mi, 26. Dez, 01:17
Zuversicht
.... aber Du weißt, dass die Doomsday Clock in diesem...
Treibgut - Mi, 26. Dez, 00:14
"Gestaunt: die ersten...
"Gestaunt: die ersten Zeugnisse einer kriegerischen...
iGing - Fr, 21. Dez, 11:21
Untote
... eben. Dann wird es bis zum Ende aller Tage hier...
Treibgut - Mi, 20. Jun, 01:36
Ich habe das inzwischen...
Ich habe das inzwischen noch weiter eingeschränkt. Aber...
C. Araxe - Di, 19. Jun, 21:27
Hallo, das ist ein kurzes...
Hallo, das ist ein kurzes Heads-Up an die Immernoch-Blogger:...
skydance - Mo, 28. Mai, 19:35

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


25 km/h


The Guilty

Lesestoff


Andreas Brandhorst
Das Arkonadia Rätsel


Christine Daure-Serfaty
Die Liebenden von Goundafa

Music


Poems For Laila
Dark Timber


Mamiffer
The World Unseen

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 6799 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Di, 13. Dez, 18:16


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Archiv

Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren