Sonntag, 12. November 2017

11.11.

Dieses Datum, das ist so eine Art häßlicher Feiertag in Köln. Wetter schlecht, Musik schlecht, Alkohol kalt - und draußen rennen trotzdem Tausende - oft verkleidet - auf den Straßen rum oder bilden Haufen vor den überfüllten Kneipen und saufen.

Naja, wenn die Leute zu Fuß rumrennen, liegt das wohl vor allem daran, dass der öffentliche Nahverkehr völlig überfordert oder ganz zusammengebrochen war.

Eigentlich wollte ich am späten Nachmittag in einem anderen Stadtteil ins Kino gehen, aber ich sah/merkte, dass dies nur zu Fuß möglich wäre, entschied mich um und ging anderthalb Stunden später hier in mein Vedel-Kino in einen anderen Film.

Normalerweise bekommen ich den Trubel um den 11.11. gar nicht so mit, weil es meist ein Arbeitstag ist. Aber vielleicht war auch mehr los als sonst?

Trackback URL:
https://treibgut.twoday.net/stories/1022637898/modTrackback

schlafmuetze - Sonntag, 12. November 2017, 14:54

Hallo Treibgut :-)

Ihr seid ja eine Hochburg der Jecken. Da sind sicher viele neidisch, weil du da wohnen darfst ;-)
Du hast vermutlich recht, weil Samstag ist, können natürlich mehr Leute teilnehmen, die sonst arbeiten müssten.
Für mich ist der Termin nicht wichtig. Bei der Arbeit wird dann immer genau vor unseren Schaufenstern die Kanone abgeschossen, die den Ritter wecken soll (um 11:11 Uhr). Aber Samstags habe ich frei und darum habe ich den Saisonbeginn verpasst.
Nachdem der Ritter wach ist, wird das Rathaus gestürmt, um die Macht bis Aschermittwoch zu übernehmen.
Hab aber manchmal den Eindruck, dass auch in der übrigen Zeit die Jecken regieren. ;-)
Einen schönen Sonntag !

Treibgut - Sonntag, 12. November 2017, 23:22

Hochburg

.... zum Neid gibt es wohl eher keinen Grund.
C. Araxe - Sonntag, 12. November 2017, 22:03

Sie leben da definitiv an einem Ort, der zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht zu Ihnen passt. Als Norddeutsche, zumal als ursprünglich Ostnorddeutsche, ist dieses ganze jecke Treiben zutiefst befremdlich. Das ganze Ausmaß hat man eigentlich erst nach der Wende mitbekommen, auch wenn man schon übers (West-)Fernsehen mehr als genug mitbekam. Kurz nach der Wende las ich damals „Karneval” von Eva Demski, dass für mich zu dieser Zeit das Missbehagen an diesem Treiben ziemlich gut widerspiegelte. Inzwischen sehe ich das etwas entspannter bzw. differenziere dies. Es gibt weitaus mehr Sachen, die man weitaus mehr nicht gut findet. Und theoretisch ist das Anarchistische, was im Karneval steckt ja dann doch sympathisch. Aber außerhalb von Hotspots von diesem Brauchtum lebend, ist das natürlich sehr einfach daher gesagt.

Treibgut - Montag, 13. November 2017, 00:28

Karneval

.... ich sehe das auch entspannt, ich habe andere Probleme, um die ich mir ernsthaft Gedanken machen kann, und der Karneval ist schliesslich ja nicht in meiner Wohnung.

Das bedeutet allersdings nicht, dass ich Gefallen an dem Treiben finde. Ich verstehe überhaupt nicht, weshalb man freiwillig da mitmachen sollte/möchte und weshalb so viele Menschen da mitmachen oder gar begeistert auf diesen Tag oder die Karnevalstage im Februar hinfiebern.
bonanzaMARGOT - Montag, 13. November 2017, 06:09

gut, dass in köln der 11.11. nicht viel häufiger vorkommt, sonst wäre das ein grund wegzuziehen... (oder nicht?)

Treibgut - Mittwoch, 15. November 2017, 00:27

.... ich sage mal, die 10-%-Grenze sollte bei nervigen Tagen unterschritten sein.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Alles Gute für deine...
Alles Gute für deine Asien-Reise, viele schöne...
bonanzaMARGOT - So, 19. Nov, 13:56
Vogel
Wenn dies ein Zaunkönig wäre, hätte...
Treibgut - Mi, 15. Nov, 23:11
Ist das ein Zaunkönig?
Ist das ein Zaunkönig?
widder49 - Mi, 15. Nov, 09:51
ja - immer etwas wehmut,...
ja - immer etwas wehmut, wenn ein stück vergangenheit...
bonanzaMARGOT - Mi, 15. Nov, 06:14
.... ich sage mal, die...
.... ich sage mal, die 10-%-Grenze sollte bei nervigen...
Treibgut - Mi, 15. Nov, 00:27
gut, dass in köln...
gut, dass in köln der 11.11. nicht viel häufiger...
bonanzaMARGOT - Mo, 13. Nov, 06:09
Karneval
.... ich sehe das auch entspannt, ich habe andere Probleme,...
Treibgut - Mo, 13. Nov, 00:28
Hochburg
.... zum Neid gibt es wohl eher keinen Grund.
Treibgut - So, 12. Nov, 23:22

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


Gauguin


Lady Macbeth


Schneemann


Sommerhäuser


Maudie


What Happened To Monday?


The Square

Lesestoff


GR-Thema: Der Osten der USA


Virus - The Dark Side of Entertainment


Sergej Lukianenko
Spektrum


Yoko Ogawa
Der Herr der kleinen Vögel


Jason M. Hough
Darwin City - Die Letzten der Erde


Nigel Barley
Traumatische Tropen. Notizen aus meiner Lehmhütte


Zülfü Livaneli
Schwarze Liebe, Schwarzes Meer

Music


Esben And The Witch
Older Terrors


Eclipsed (Rock Magazin)


Hey Colossus
The Guillotine


Gemma Ray
The Exodus Suite


Electric Moon
Stardust Rituals


Clara Haberkamp Trio
You Sea!


Faust
Fresh Air

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4383 Tagen
Zuletzt aktualisiert: So, 19. Nov, 13:56


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 7 
 9 
10
13
14
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren