Donnerstag, 16. Juli 2009

Wanderung Dahlem - Stadtkyll - Jünkerath

In Anbetracht bescheidener Wetteraussichten hatte ich mir heute freigenommen und fuhr auf der Strecke Köln - Trier bis nach Dahlem.

Man kann dort auf eine Hochfläche gehen, erreicht Höhen bis zu 560 m bei nur 25 Grad, aber die Strecke heute hatte mit ihren vielen Feldern und Wiesen oft keine hohen Schattenanteile. Schmetterlinge gab's aber viele auf dieser Tour zu sehen.

Photobucket

>Auf der Hochfläche südwestlich von Dahlem<


Admiral s&uuml;dwestlich Dahlem

>Ein Admiral (vermutet) - die Distelngebüsche lieben sie<

Südwestlich von Dahlem kam ich zu einem Kalksteinbruch.

Steinbruch s&uuml;dwestlich Dahlem

>Der aufgegebene Steinbruch südwestlich von Dahlem<


Erderchel-Widderchen s&uuml;dwestlich Dahlem

>Wieder ein Erdeichel-Widderchen, gesehen im Steinbruch<

Ich ging weiter nach Stadtkyll, Niederkyll und Glaadt.

Church Niederkyll

>Die Kapelle von Niederkyll<


At Glaadt

>Zaghafte Bauernproteste gegen den Preisverfall, Glaadt<


Caste Ruins Glaadt

>In Glaadt gibt es eine Burgruine - viel ist aber nicht erhalten<

Bei Glaadt ging ich das Burbachtal hoch und dann durch das bewaldete Bisselbachtal zur Bahnstation in Jünkerath.

Fingerhut&acute;Bisselbachtal

>Fingerhut, Bisselbachtal<


Forrest  Bisselbachtal

>Der Wald im Bisselbachtal<


Kaisermantel Bisselbachtal

>Ein Kaisermantel - ich sah gleich mehrere auf einem Brombeergestrüpp, Bisselbachtal<

Die Orte waren nicht so berauschend, muss man nicht kennen. In Jünkerath hätte ich gern ein Weizenbier getrunken, aber die Bahnhofsgaststätte gab's nur noch dem Namen nach. Also gab's das Bier erst in Köln bei der Filmdose. Nach diesem Engpass brauchte ich gleich zwei Weizenbiere und die hauten dann richtig rein. Im nahen Oruc orderte ich dann noch eine Türkische Pizza mit Döner und Salat, bevor ich mit der Straßenbahn dann nach Hause fuhr.

Die Strecke war ca. 20 km lang. Die Route könnt ihr euch bei wandermap ansehen.

Trackback URL:
http://treibgut.twoday.net/stories/5827808/modTrackback

Grey Owl Calluna (Gast) - Freitag, 17. Juli 2009, 16:06

Schön...

dass Du Dir frei nehmen konntest!!
Wieder wundervolle Bilder, ohne Frage!!
Hört sich trotz der geschlossenen Bahnofsgaststätte wie ein gelungerner Tag an.
Ich würde auch einfach mal einen (kleinen) schönen Ausflug machen, ohne, dass ich dabei zu irgendeinem Artzt muss. Aber Jörg ist da immer nicht so schnell zu begeistern. Allein, ist mir das zu anstrengend. Hab´oft im Haus schon Schwierigkeiten.
....nein,....ich klage nicht! Das Leben ist schön!
Liebe Grüße
Grey Owl

Elisabetta1 - Freitag, 17. Juli 2009, 19:50

wie immer, muß man sagen...

... tolle bilder. ich habe bei den schmetterlingen nicht so viel glück, denn sie warten nicht, bis ich mit meiner kameraeinstellung fertig bin.....flugs sind sie weg und ich ohne bild ;-))

Treibgut - Freitag, 17. Juli 2009, 23:02

Schmetterlinge

... das kann wohl passieren und ist nach Lust und Laune, Artverhalten und Hungerintensität verschieden und nicht an allen Tagen gleich.

Viele Arten haben auch die Angewohnheit, zwar sitzen zu bleiben, aber immer gleich die Flügelchen zusammenzuklappen. Der Kohlweissling macht das auch gerne.

Relativ windstill muss es auch sein, denn wenn der Schmetterling auf der Blüte wild durch das Bild schwankt, kommt auch kein passables Bild dabei raus.

Noch schwieriger als Schmetterlinge sind allerdings Vögel zu photographieren (wobei ich nicht Tauben und Schwäne meine).

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Alles Gute für deine...
Alles Gute für deine Asien-Reise, viele schöne...
bonanzaMARGOT - So, 19. Nov, 13:56
Vogel
Wenn dies ein Zaunkönig wäre, hätte...
Treibgut - Mi, 15. Nov, 23:11
Ist das ein Zaunkönig?
Ist das ein Zaunkönig?
widder49 - Mi, 15. Nov, 09:51
ja - immer etwas wehmut,...
ja - immer etwas wehmut, wenn ein stück vergangenheit...
bonanzaMARGOT - Mi, 15. Nov, 06:14
.... ich sage mal, die...
.... ich sage mal, die 10-%-Grenze sollte bei nervigen...
Treibgut - Mi, 15. Nov, 00:27
gut, dass in köln...
gut, dass in köln der 11.11. nicht viel häufiger...
bonanzaMARGOT - Mo, 13. Nov, 06:09
Karneval
.... ich sehe das auch entspannt, ich habe andere Probleme,...
Treibgut - Mo, 13. Nov, 00:28
Hochburg
.... zum Neid gibt es wohl eher keinen Grund.
Treibgut - So, 12. Nov, 23:22

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


Gauguin


Lady Macbeth


Schneemann


Sommerhäuser


Maudie


What Happened To Monday?


The Square

Lesestoff


GR-Thema: Der Osten der USA


Virus - The Dark Side of Entertainment


Sergej Lukianenko
Spektrum


Yoko Ogawa
Der Herr der kleinen Vögel


Jason M. Hough
Darwin City - Die Letzten der Erde


Nigel Barley
Traumatische Tropen. Notizen aus meiner Lehmhütte


Zülfü Livaneli
Schwarze Liebe, Schwarzes Meer

Music


Esben And The Witch
Older Terrors


Eclipsed (Rock Magazin)


Hey Colossus
The Guillotine


Gemma Ray
The Exodus Suite


Electric Moon
Stardust Rituals


Clara Haberkamp Trio
You Sea!


Faust
Fresh Air

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4383 Tagen
Zuletzt aktualisiert: So, 19. Nov, 13:56


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

Juli 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
17
18
20
21
22
23
24
25
28
29
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren