Freitag, 13. Februar 2015

Karneval und die Bahnen

Heute, Weiberfastnacht in Köln, hatte ich frei. Lange überlegt, ob ich raus gehen soll, entschied ich mich wegen des sonnigen Wetters, am Nachmittag wandern zu gehen (Bildbericht folgt später). Aus Köln raus zu kommen ging noch, aber zurück von Erftstadt-Liblar nach Köln erwies sich fast schon als Abenteuer. Zwei Stunden brauchte ich.

Auf der Bahnstrecke Köln – Trier herrschte Chaos in beiden Richtungen. Die ersten 30 Minuten wartete ich auf einen verspäteten Zug, während unsinnige Ansagen auf den sich füllenden Bahnsteig niedergingen.

Die völlig überfüllte Bahn schaffte dann zwei Stationen bis Hürth-Kalscheuren. Der Fahrer erklärte zunächst, dass nun die Strecke gesperrt sei – wegen Personen auf den Gleisen. 5 Minuten später teilte er mit, er hätte nun den Befehl, alle rauszuwerfen und zurück nach Gerolstein zu fahren. Wann und ob ein nächster Zug käme oder wie man sonst nach Köln käme, wisse er nicht. Echt kaum zu glauben.

Die meisten marschierten dann zur nächsten Bushaltstelle. Es kam dann tatsächlich bald ein Bus, in den sich alle reinquetschten. Ein paar Stationen weiter gelang es, an der richtigen Haltestelle auszusteigen und zu einer Haltstelle der Linie 18 zu gehen.

Diese Bahn kam auch bald und war ebenfalls total überfüllt. Am Barbarossaplatz gelang es mir auszusteigen und bald mit einer ebenfalls völlig überfüllten Bahn in die Kölner Südstadt zu fahren.

Man sieht, es hätte noch schlimmer kommen können. Dennoch, wanderungstechnisch war das jetzt meine letzte Karnevalsaktion in diesem Jahr.

Trackback URL:
http://treibgut.twoday.net/stories/1022397061/modTrackback

Frau Fröhlich (Gast) - Freitag, 13. Februar 2015, 08:41

Karneval und öffentliche Verkehrsmittel ... nur, wenn ich gezwungen werde ;-)

Ansonsten halte ich ja sowieso schon seeeeehr viel Abstand zu den Karnevalisten.

Von mir aus, könnte das Ganze gern schon wieder vorbei sein ;-)

Alaaf ! ;-)

Treibgut - Freitag, 13. Februar 2015, 21:14

Karneval

... ist auch aus anderen Gründen zu meiden, z.B. sind Grippeviren im Umlauf.
schlafmuetze - Freitag, 13. Februar 2015, 16:03

:-)

Ach du liebe Güte. Sowas gibt es bei uns nur, wenn Windstärke 12 ist. Oder auf dem Stellwerk getrunken wird (ist nicht anders zu erklären) *grins*. Dann erscheinen um 14:45 Uhr auf dem Laufband schon mal Nachrichten wie: Der Zug Nr. ... nach ... Abfahrzeit 8:15 Uhr hat aktuell eine Verspätung von 480 Minuten wegen Verzögerungen im Betriebsablauf. Wir danken für ihr Verständnis.
Wenn man weiß, dass dort stündlich ein Zug fährt ... kann man nur mit dem Kopf schütteln und sich seinen Teil denken ;-)

Schlimm ist es allerdings auch, wenn in der benachbarten Großstadt ein Spitzen-Fußballspiel angesagt ist. Am besten gleich wieder aussteigen und zu Fuß gehen.
Durchhalten und ein schönes Wochenende mit Sonnenschein :-)

Treibgut - Freitag, 13. Februar 2015, 21:18

Gestern

... war auch eine Durchsage anscheinend besonders wichtig, die darauf verwies, dass der Zug Nr. x um 16:30 Uhr genauso fährt wie im Fahrplan angegeben. Aber wir hatten schon 18:00 Uhr.
widder49 - Freitag, 13. Februar 2015, 17:06

Das ist hier

in der benachbarten Großstadt ähnlich.
Ich kann nicht wirklich verstehen, dass bei Großveranstaltungen keine zusätzlichen Waggons angekuppelt oder Sonderzüge eingesetzt werden und dass die Bahn inzwischen fast nur noch marode Zugmaschinen besitzt. Von insgesamt 4 Türen ist mindestens eine ständig außer Betrieb.
Auch "verspätetete Bereitstellung", "technische Probleme" oder "langsam vorwegfahrender Zug" sind für Bahnfahrer sehr geläufige Begriffe.
Der Güterverkehr hingegen rollt ohne Unterlass.

Am Montag wirds mir hier ähnlich ergehen. Mein Feierabend fällt genau in die Zeit, wo der Koblenzer Rosenmontagszug geht. Der Busverkehr ist dann eingestellt und die Züge sind erfahrungsgemäß hoffnungslos überfüllt. An solchen Tagen muss man viel Geduld mitbringen, wenn man berufstätig ist.
Hätte ich frei, dann würde ich den Tag schön gemütlich auf der Couch verbringen.

Am Montag siehts bei Euch sicher noch schlimmer aus.

LG

Treibgut - Freitag, 13. Februar 2015, 21:21

Montag

... wahrscheinlich, aber ich habe frei und plane durchaus nicht, das Haus zu verlassen.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Untote
... eben. Dann wird es bis zum Ende aller Tage hier...
Treibgut - Mi, 20. Jun, 01:36
Ich habe das inzwischen...
Ich habe das inzwischen noch weiter eingeschränkt. Aber...
C. Araxe - Di, 19. Jun, 21:27
Hallo, das ist ein kurzes...
Hallo, das ist ein kurzes Heads-Up an die Immernoch-Blogger:...
skydance - Mo, 28. Mai, 19:35
Monsterwünsche für...
Monsterwünsche für die Reise!
C. Araxe - Mo, 14. Mai, 22:04
gute reise!
gute reise!
bonanzaMARGOT - Mo, 14. Mai, 05:09
Gute Reise mit schoensten...
Gute Reise mit schoensten Erlebnissen bei Wunschwetter...
Lo - Sa, 12. Mai, 06:25
eine dame mit so düsteren...
eine dame mit so düsteren phantasien - klingt...
bonanzaMARGOT - Fr, 11. Mai, 08:20
hach, wie schön,...
hach, wie schön, wenn eine reife frau ihren zweiten...
bonanzaMARGOT - So, 6. Mai, 11:56

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


25 km/h


The Guilty

Lesestoff


Andreas Brandhorst
Das Arkonadia Rätsel


Christine Daure-Serfaty
Die Liebenden von Goundafa

Music


Poems For Laila
Dark Timber


Mamiffer
The World Unseen

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4726 Tagen
Zuletzt aktualisiert: So, 18. Nov, 23:55


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Archiv

Februar 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 6 
 8 
 9 
10
11
15
16
17
18
19
20
21
23
24
26
27
28
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden