Montag, 12. Februar 2018

Bücherwelten: Robert Jackson Bennett's „Die Stadt der Tausend Treppen“

Dieser Roman (City of Stairs, 2014) eines noch jungen US-amerikanischen Autors war nun wirklich einer der besten Fantasy-Romane, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Er spielt auf einer fiktiven Welt, in einer Stadt, die nach einer Katastrophe („Wimpernschlag“) als Ruinenstadt weiter lebt, in der Treppen als Reste zusammengestürzter Türme in den Himmel ragen. In diese Stadt wird eine Agentin der Regierung geschickt, um einen Mord an einen Geschichtsforscher aufzuklären. Sie wird begleitet von einem wortkargen Hühnen als Leibwache. 

Die Stadt birgt düstere Geheimnisse, andere Realitäten, schlafende Mirakel, die zum Leben erwachen können. Und ein alter, totgeglaubter Gott versucht, seine Herrschaft zurückzugewinnen. 


Atmosphärisch ist das Buch sehr gut gelungen, kann auch stilistisch in weiten Teilen überzeugen; ein Lob an die Übersetzerin Eva Bauche-Eppers erscheint angebracht. 

Der Roman begeht melancholische Pfade der Philosophie, irgendwie ist das Geschehen ein Danach, denn die wirklich epischen Zeiten sind längst vorbei, und doch fehlt es an keiner Stelle an Spannung“, meint beispielsweise [auszugsweise] phantastikon

Auch wenn der Roman in sich abgeschlossen ist, wird es dennoch eine Städte-Trilogie werden. 

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Monsterwünsche für...
Monsterwünsche für die Reise!
C. Araxe - Mo, 14. Mai, 22:04
gute reise!
gute reise!
bonanzaMARGOT - Mo, 14. Mai, 05:09
Gute Reise mit schoensten...
Gute Reise mit schoensten Erlebnissen bei Wunschwetter...
Lo - Sa, 12. Mai, 06:25
eine dame mit so düsteren...
eine dame mit so düsteren phantasien - klingt...
bonanzaMARGOT - Fr, 11. Mai, 08:20
hach, wie schön,...
hach, wie schön, wenn eine reife frau ihren zweiten...
bonanzaMARGOT - So, 6. Mai, 11:56
orte werden durch erlebnisse...
orte werden durch erlebnisse markiert.
bonanzaMARGOT - Do, 3. Mai, 04:44
.... dann hast du ja...
.... dann hast du ja vielleicht mehr erlebt als ich...
Treibgut - Mi, 2. Mai, 22:32
wenn ich an köln...
wenn ich an köln denke, werde ich mein leben lang...
bonanzaMARGOT - Di, 1. Mai, 15:19

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


A Madame Aurora und der Duft von Frühling


A Beautiful Day

Lesestoff


Margaret Atwood
Die Geschichte von Zeb


Han Kang
Die Vegetarierin

Music


Lean Year


Galley Beggar
Heathen Hymns

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4549 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Fr, 25. Mai, 01:16


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 6 
 8 
11
13
14
17
18
19
22
23
26
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren