Freitag, 11. August 2017

Sound-Welten (16/2017)

Die Alben von Danzig und Electric Moon gefallen mir in dieser Prüfserie ganz gut.

2raumwohnung. Album: Nacht und Tag (2017). Dieses deutsche Electro-Pop-Duo zählt zu den bekannteren deutschen Acts und schafft es seit 2002 meist in die Top-10 der deutschen Charts. Ihr bisher erfolgreichstes Album „Es wird morgen“ (2004) hatte ich mir damals auch zugelegt. Das nunmehr bereits achte Album zeigt noch immer die gewisse relaxte Leichtigkeit mit minimal-technoiden Zügen, die das Duo schon immer auszeichnete; obgleich ich die Stimme der Lady durchaus mag, meine ich dennoch nicht, das Album haben zu müssen. SHR: 13 T – 152 T. WD: 293/d.

Avatarium. Album: Hurricanes And Halos (2017). Die schwedische Metal- und Hard-Rock-Band hat nunmehr ihr drittes Album vorgelegt. Nachdem ich mir das Debut-Album zulegte, kann mich die Band in ihrem weiteren Schaffen aber nicht mehr so richtig überzeugen, obgleich es immer noch passable, auch ruhig-melodische Passagen im Material gibt und sie eine gute Sängerin haben. Aber hier fehlt einfach das mitreißende Epos. SHR: 8 T – 118 T. WD: 34/d.

Bathsheba. Album: Servus (2017). Debut-Album einer belgischen Occult/Doom-Metal-Band. „Überzeugt mit seiner sehr heavy dargebotenen Ausrichtung und einem überaus interessanten Gesang“ der Lady am Micro, meint metal. Für Anhänger düster-sinistrer Werke vielleicht ein Must-Have. SHR: 3 T – 6 T. WD: n.v.

Cellar Darling. Album: This Is The Sound (2017). Debut-Album einer Schweizer Folk-Metal-Band mit Lady am Micro. Ungeachtet dessen sind sie nicht neu im Geschäft, da sich das Trio incl. der Sängerin aus der etablierten Folk-Metal-Band Eluveitie abgespalten hat, in der sich das Personal-Karussel ziemlich schnell dreht. Stilistisch ist Cellar Darling aus meiner Sicht mindestens ebenso interessant, wenn auch an der Eigenständigkeit noch etwas gefeilt werden sollte. „Eine Klangwelt voller großer, virtuos umgesetzter Melodien“, meint metal. SHR: 14 T – 319 T. WD: n.v.

Danzig. Album: Black Laden Crow (2017). Die US-amerikanische Band Danzig kannte ich zuvor überhaupt nicht. Dabei ist dies bereits das elfte Studio-Album seit ihrem Debut in 1988 und kein Album außer Danzig III (1992) stieg so hoch in die deutschen Charts wie dieses. Die Kritiken sind zweigeteilt, doch der schroffe, gitarrenlastig schwermetallische Sound und die markante Stimme des Shouters gefallen mir ganz gut. Dass mir ein mehr rockbetontes Klassiker-Album wie „Danzig III“ besser gefällt, kann ich nicht behaupten. SHR: 39 T – 144 T. WD: 154/d.

Electric Moon. Album: Stardust Rituals (2017). Von dieser seit 2010 mit Veröffentlichungen in Erscheinung tretenden deutschen Psychedelic-Krautrock-Band gibt es viele Alben, aber oft sind es Live-Präsentationen ausufernder spaciger Songs, die schon mal über 20- oder auch 50 Minuten lang sein können. Die vier Songs des neuen Albums bewegen sich allerdings nur überwiegend oberhalb der 8-min-Marke und haben mehr Gesangsanteile der Bassistin. Hypnotischer LSD-Sound, nenne ich so etwas immer. Gefällt mir ganz gut, sollte ich vielleicht kaufen. SHR: 1 T. WD: 17/d.


SHR = Spotify-Hörer-Relevanz in 1.000 Zugriffen (T) je Song.

WD = Anzahl der de.wikipedia-Seitenaufrufe zur Band/Künstlerin pro Tag (als 90-Tage-Mittel), n.v. = keine deutschsprachige Seite vorhanden.

Die Zahlenangaben beziehen sich auf den Zeitpunkt meines Zugriffs.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

so ähnlich dachte...
so ähnlich dachte ich mir das auch.
bonanzaMARGOT - Sa, 17. Feb, 12:37
... nein, der Film muss...
... nein, der Film muss noch etwas warten.
Treibgut - Sa, 10. Feb, 12:00
hm. ja. wäre eine...
hm. ja. wäre eine idee. danke! warst du schon...
bonanzaMARGOT - Sa, 10. Feb, 09:31
Dann
... nimm doch "Wind River", hat auch gute Kritiken.
Treibgut - Fr, 9. Feb, 21:03
hat gute kritiken, aber...
hat gute kritiken, aber ist nicht so mein thema.
bonanzaMARGOT - Fr, 9. Feb, 05:09
Kinotipp?
Ich schaue als nächstes evtl. "Der seidene Faden".
Treibgut - Do, 8. Feb, 12:50
in "three billboards..."...
in "three billboards..." waren wir erst letzten sonntag...
bonanzaMARGOT - Do, 8. Feb, 06:08
"El Bar" ist absolut...
"El Bar" ist absolut empfehlenswert! (Bin darüber...
la-mamma - Mi, 7. Feb, 14:43

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


Wind River


Der seidene Faden


Monsters - Dark Continent


Train to Busan


Downsizing


On the Beach At Night Alone


Starship Troopers


Die dunkelste Stunde

Lesestoff


GPM-Thema: Globalisierung


WWFM-Titel: Quo Vadis? Gewinner und Verlierer unter den Arten


Gustave Flaubert
Reisetagebuch aus Ägypten


Robert Jackson Bennett
Die Stadt der Tausend Treppen


Fabio Geda
Im Meer schwimmen Krokodile


Francois Lelord
Hector und die Suche nach dem Paradies


Colin Cotterill
Dr. Siri sieht Gespenster

Music


Eclipsed (Rock Magazin)


Esben And The Witch
Older Terrors


Hey Colossus
The Guillotine


Gemma Ray
The Exodus Suite


Electric Moon
Stardust Rituals


Clara Haberkamp Trio
You Sea!


Faust
Fresh Air

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4456 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Mi, 21. Feb, 22:45


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
12
15
16
17
18
20
23
25
26
29
31
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren