Montag, 12. Juni 2017

Eine Wanderung in und bei Düren

Diese Wanderung habe ich schon vor einer Woche am Sonntag gemacht. Sie fand fast ausschleßlich auf dem Stadtgebiet von Düren statt und war ca. 15,5 km lang. Das Wetter war mäßig, viele Wolken, aber es regnete nicht.

Ich ging zur Rur, deren Ufersaum bereits stadtnah ziemlich naturbelassen aussieht.

 photo 450-05-Rur_Dueren_zpsuosxjhox.jpg

>Die Rur-Landschaft, ca. 2 km westlich des Hauptbahnhofs<

 photo 450-08-Rur_Dueren_zpslr5yx4j8.jpg

Es gibt hier auch mindestens einen Biber.

 photo 450-11-Biberspuren_Rur_Dueren_zpscxkvxafy.jpg

Später verließ ich die Rur-Aue zunächst, um durch Mariaweiler und am Dürener Badesee vorbei zu gehen. Da war ich noch nie, aber erwartungsgemäß gibt es auch nicht viel zu sehen. Viele Wildzeltler zwischen den Bäumen am Ufer.

 photo 450-23-Badesee_Dueren_zpsegaj6mbu.jpg


 photo 450-19-Fabrik_Mariaweiler_Dueren_zps685rc1dh.jpg

>Altes Fabrikgemäuer am Rande von Mariaweiler. Erhaltenswert aus meiner Sicht.<

Ich ging weiter zum Echtzer See, ebenfalls ein Badesee. Diese Seen sind ehemalige Restlöcher aus dem Braunkohletagebau in dieser Gegend. Insbesondere am Ortsrand von Echtz ist der See relativ hübsch anzuschauen:

 photo 450-29-Echtzer_See_zps518aqgt4.jpg

Interessanter fand ich allerdings die Biogasanlage direkt am Ortsrand von Echtz. Das roch man. Außerdem hat man hier einen guten Blick auf das Kraftwerk Weisweiler und einige Windräder.

 photo 450-36-Biogasanlage_Echtz_zpsdha4yvkw.jpg


 photo 450-38-Echtz_Blick_R_KW_Weisweiler_zpsngojntze.jpg

>Dieses Motiv ist aber herangezoomt. Das Kraftwerk ist mehrere Kilometer weit weg.<

Nördlich von Hoven ging ich wieder zur Rur und weiter nach Norden.

 photo 450-40-Erbsenfeld_Hoven_zps9gjnchj1.jpg

>Erbsenfeld bei Hoven. Die Erbsen sind noch nicht so weit, aber die jungen Schoten schmecken auch ganz gut.<

Der Rur-Weg ist hier ziemlich verlassen und auch attraktiv. Ich sah ungewöhnlich viele Kaninchen, aber sie flohen.

 photo 450-44-Rurstufe_Merkener_Busch_zps91m2d5a7.jpg

>Eine der Rur-Stufen. Gegenüber liegt der Merkener Busch.<

Die andere Seite der Rur mit dem Merkener Busch und mehreren Mühlenteichen hätte mich mehr interessiert, aber man kommt hier nicht über die Rur und ich weiss nicht, ob die Gegend überhaupt zugänglich ist.

Von der Bahnstation Huchem-Stammeln fuhr ich zurück nach Düren und Köln.

Heute war ich auch wandern, aber die Sichtung der Bilder und der Bericht werden noch etwas dauern.

Gefangen in Köln 2.0

Ein Blog. Wenig über Knast Sex und Autos mehr über Köln Film Musik Bücher Net und Wanderungen

Kommunikation

Fahrrad
Mit der Abhängigkeit vom öffentlichen Nahverkehr...
Treibgut - Do, 19. Okt, 21:58
aber für eine stadt...
aber für eine stadt wie köln wäre ein...
bonanzaMARGOT - Do, 19. Okt, 05:37
Ja
.... das könnte man in Erwägung ziehen. Dass...
Treibgut - Mi, 18. Okt, 23:40
na klar. vielleicht würde...
na klar. vielleicht würde ich mein fahrrad auf...
bonanzaMARGOT - Mi, 18. Okt, 05:00
Balkon
... Warum? Weil du Miete dafür zahlst?
Treibgut - Di, 17. Okt, 23:12
ein balkon-mensch bin...
ein balkon-mensch bin ich nicht. aber wenn ich einen...
bonanzaMARGOT - Di, 17. Okt, 06:46
Tomaten
Ich finde auch, dass manche der Tomaten eine ziemlich...
Treibgut - Mo, 16. Okt, 20:26
Schmecken Dir Deine eigenen...
Schmecken Dir Deine eigenen Tomaten denn? Die aus Schwieger-Ellis...
Finchen1976 - Mo, 16. Okt, 17:48

DATENSCHUTZ

CONTACT

Der Verfasser dieses Blogs ist über folgende E-Mail-Adresse zu erreichen:

treibgut_2005[ät]gmx.de

[ät] wurde als Spam-Schutz eingesetzt und ist durch das entsprechende, eine E-Mail-Adresse kennzeichnende Tastaturzeichen @ zu ersetzen.

Translate ...

FILME


Es


The Wailing - Die Besessenen


Die Nile Hilton Affäre


Ulzhan - Das vergessene Licht


Tuyas Hochzeit


On the Milky Road


Mr. Long

Lesestoff


Yoko Ogawa
Der Herr der kleinen Vögel


GPM-Titelstory: Hitzefrei


GR-Thema: Baden-Württemberg


Jason M. Hough
Darwin City - Die Letzten der Erde


Nigel Barley
Traumatische Tropen. Notizen aus meiner Lehmhütte


Zülfü Livaneli
Schwarze Liebe, Schwarzes Meer


Sylvain Neuvel
Giants - Sie sind erwacht

Music


Clara Haberkamp Trio
You Sea!


Eclipsed (Rock Magazin)


Orkus - Musikmagazin


Faust
Fresh Air


Guru Guru


Paolo Fresu, Richard Galliano & Jan Lundgren
Mare Nostrum II


Frank Woeste
Pocket Rhapsody

Suche im Weblog

 

Status

Online seit 4331 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Fr, 20. Okt, 04:53


Counter eingerichtet am 21.12.2005:

Ob man wohl rausgehen kann?

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 6 
 8 
10
11
13
14
17
18
21
23
27
28
29
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


About
At Home
Bücher
Cologne (In the City)
Digital World
Filme
Lamentation Column
Memories of ...
Other Places
Pflanzen und Tiere
Reisen
Sounds
Talk of the Day
Wanderungen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren